Barahona – Perle des Südens

Etwa 200 km westlich von Santo Domingo liegt die ruhige Hafenstadt Barahona. Uns erwarten hier aufregende Landschaftskontraste und unvergessliche Erlebnisse in einer intakten und ursprünglichen Natur.
Wir bieten diesen Ausflug als Privat-Tour an um mit euch weit ab vom Massentourismus eine Landschaft kennenzulernen, in der die Dominikaner selbst gerne Urlaub machen. Abholung bzw. Rückkehr in Bayahibe-Dominicus zum Beispiel vor den Hotels Viva Wyndham Dominicus Beach sowie Viva Wyndham Dominicus Palace.
An der Bucht von Sieba (Bahia de Sieba) gründete der haitianische Befreiungsheld Toussaint L´Ouverture im Jahr 1802 die Stadt Santa Cruz de Barahona.
Die sagenumwobene karibische Indianerkönigin Anacona soll in den umliegenden Bergen der Sierra de Baoruco gelebt haben. Aber auch in der Gegenwart kann Barahona auf berühmte Einwohner verweisen: So stammen die Sängerinnen Casandra Damiron und Teresa Perez von hier. Die Schauspielerin Maria Montez, die in Hollywood Karriere machte, wurde ebenfalls in Barahona geboren.
Heute ist Santa Cruz de Barahona ist die größte Stadt in der Provinz Barahona und hat rund 133.000 Einwohner. Die Region zeichnet sich besonders durch ihren Ökotourismus aus und bietet eine üppige Vegetation, sowie spektakuläre Traumstrände, die zu den schönsten des Landes zählen. Die Hauptstrände von Barahona sind San Rafael, Saladilla, Quermaido, Paraiso und Los Patos. Dort erlebt man einen wahrhaft paradiesischen Badespaß im glasklarem Wasser und friedlicher Einsamkeit.
Einen hervorragenden Eindruck von der wunderschönen Natur erhält man bei einer Fahrt über die Küstenstraße Route 44 entlang der Costa Azul de Barahona. Die Bergstraße nach Barahona hingegen bietet eine einzigartige Aussicht über die Berge bis zum Meer. Die extremen Naturkontraste und der faszinierende Mix aus Wüste und Wald sind auf diesen beiden Straßen einzigartig.
Die größte Attraktion ist zweifelsfrei der 375 km² große Salzsee Lago Enriquillo. Im See befindet sich die 25 km² große Insel Cabritos, sie ist ein Naturschutzgebiet, welches Touristen fast magisch anzieht. Auf der Insel befindet sich das weltweit größte Reservat für amerikanische Krokodile, die auf Cabritos zusammen mit unzähligen Flamingos und zwei verschiedenen Leguan-Arten leben.
Der sogenannte „mystische Magnetpol“ in Las Auyamas ist eine weitere Sehenswürdigkeit in der Region. Für den Betrachter sieht es aus, als ob alle Gegenstände, sogar Autos, entgegen der Schwerkraft nach oben rollen. Das hat natürlich nichts mit „mythisch“ oder „magnetisch“ zu tun, denn es handelt sich hierbei lediglich um eine optische Täuschung.

Mehr Fotos findet ihr in unserer Kurzfassung:
https://geheimtrip-domrep.de/produkt/barahona-perle-des-suedens

Leistungen:
Transfer, Übernachtung, Essen und Getränke, alle Eintrittsgelder, deutschsprachige Reiseleitung
Preise pro Person:
Unser Trip in die Provinz Barahona ist eine Individual-Tour. Die Preise für diesen Ausflug richten sich nach der Teilnehmeranzahl und danach welche Sehenswürdigkeiten angefahren werden sollen. Bei Interesse an dieser Tour bitte den Preis einfach bei uns anfragen.